Liebe Freunde,

die Vorweihnachtszeit ist für viele auch die Zeit Gutes zu tun und das unter anderem mit Spenden auszudrücken. Wie wäre es mal für die Denkmalpflege unter Wasser?

In den letzten Jahren reduzierte sich die Höhe der Fördermittel für die ehrenamtliche Unterwasserarchäologie kontinuierlich. Wir als Vorstand sind daher für die Aufrechterhaltung des altbewährten Umfangs der Tauchangebote, Untersuchungen und des Vereinslebens stetig auf der Suche nach Unterstützung.

In der Vergangenheit haben sich unsere Strukturen, der Technikbestand und die Projekte mit den professionellen Standards stetig weiterentwickelt. Mit ihrem Engagement leisten die aktiven Mitglieder der Gesellschaft für Schiffsarchäologie e.V. einen wichtigen Beitrag zur Erfassung, Erforschung, Sicherung von Bodendenkmalen, der Öffentlichkeitsarbeit und Weiterbildung im Sinne des Denkmalschutzes. Beispielhaft sollen hier die Untersuchungen der historischen Hafenanlagen vor Warnemünde, die Grabung an dem Klinkerwrack aus dem 15. Jahrhundert und die Sicherung verschiedener archäologischer Fundplätze genannt werden.

Mit dem SchiffsarchäologischenSeminar und den Workshops haben wir Institutionen geschaffen, die Ansätze unserer Arbeit und den Denkmalschutzgedanken in die Taucherszene und durch gezielte Pressearbeit in eine breite Öffentlichkeit tragen.

Eine Spende hilft dem Verein, kontinuierlich anfallende Kosten abzudecken, spannende Projekte zu realisieren und diese öffentlichkeitswirksam aufzubereiten. Für 2019 planen wir unter anderem intensive Untersuchungen und Veröffentlichungen zur Hafengeschichte Rostocks.

Alle Spender werden zum Jahresende auf der Vereinshomepage veröffentlicht. Möchten Sie nicht als Spender genannt werden, fügen Sie bitte im Verwendungszweck zu „Spende Max Mustermann / Firma Muster“ „anonym“ an.

Da unsere Tätigkeit als gemeinnützig anerkannt ist, können Sie Spenden steuerlich absetzen, wir stellen gern eine Bescheinigung aus.

 

Mit Dank und freundlichen Grüßen

Martin Siegel, Robert Marquardt, Wilfried König

Vorstand der Gesellschaft für Schiffsarchäologie e.V.